DB0TV - ATV in Wuppertal


ATV-Relais DB0TV auf dem Lichtscheid in Wuppertal-Barmen

Aktuelles zu ATV & DB0TV

Dienstag, 25. Oktober 2011 - 14:23 Uhr
HAMNET-Audioeingabe bei DB0TV

Die HAMNET-Audioeingabe bei DB0TV mit MUMBLE

Ergänzend zu den beiden experimentellen HAMNET-Videoeingaben gibt es bei DB0TV auch eine HAMNET-Audioeingabe. Durch die Verwendung eines MUMBLE-Sprachservers werden niedrige Latenzzeiten und eine gute Tonqualität erreicht. MUMBLE ermöglicht zudem Vollduplexverbindungen sowie Sprachkonferenzen mit mehreren Teilnehmern. Das Signal der HAMMET-Audioeingabe wird auf den Ton von DB0TV aufgemischt. Nachstehend die wichtigsten Programmeinstellungen:

MUMBLE:

Servereinstellungen
Adresse: db0tv.ampr.org
Port: 64738

Der MUMBLE-Sprachserver bei DB0TV ist nur über das HAMNET und nicht über das Internet zu erreichen.

Dienstag, 25. Oktober 2011 - 14:19 Uhr
HAMNET-Videoeingabe bei DB0TV

Videoübertragung über das HAMNET mit NSVCAP

Bei DB0TV gibt es derzeit zwei experimentelle HAMNET-Videoeingaben. Über diesen Weg kann man das eigene Bild im NSV- oder OGG-Format zum Relais hin übertragen. Für Windows stehen hierzu beispielsweise die Programme NSVCAP (mit zusätzlich installiertem VP62-Codec) oder auch der Visionair OGG-Streamer zur Verfügung. Nachstehend eine Beschreibung der wichtigsten Einstellungen:

NSVCAP:

Capture Destination
Output: Shoutcast host
Shoutcast Server: db0tv.ampr.org
Port: 9000 oder 9010
Password: db0tv

Encoder Configuration
Audio Format: Raw AAC V1.0
Bitrate: 40 kbps
Video Format: VP62/VFW

VP62 Encoding Options
Bitrate: 200 kbps
Max Frames Btw Keys: 60

OGG-Streamer:

Capture Destination
Icecast Server: db0tv.ampr.org
Port: 9000 oder 9010
Source Username: source
Source Password: db0tv
Mount Point: /stream.ogg
Average Bitrate: 200 kbps

Audio Settings
Channels: Mono
Sampling Frequency: 44100 Hz

Video Settings
Keyframe Every: 60 frames

Die Übertragung des Signals ist nur bei einer bestehenden HAMNET-Verbindung möglich. Leider ist die Latenzzeit mit etwa zwei Sekunden pro Strecke im Moment noch relativ groß, so dass man für die Audioübertragung am besten den MUMBLE- Sprachserver bei DB0TV benutzen sollte. Damit ist dann ein echter Livebetrieb ohne störende Verzögerungen möglich.

Dienstag, 25. Oktober 2011 - 14:15 Uhr
HAMNET-Anbindung bei DB0TV

HAMNET-Zugang per PPTP/VPN über DB0RES

Bei DB0TV werden derzeit Experimente mit der Integration von ATV-Anwendungen im HAMNET durchgeführt. Da sich das HAMNET derzeit noch im Aufbaustadium befindet und daher leider noch nicht in allen Regionen verfügbar ist, können sich interessierte Funkamateure alternativ auch über einen normalen Internetanschluss per PPTP/VPN einwählen. Damit kann man sich schon jetzt einen ersten kleinen Eindruck von den attraktiven Möglichkeiten des HAMNET verschaffen. Auch DB0TV ist über diesen Weg erreichbar. Über die nachstehend genannten Zugangspunkte steht allerdings nur eine eingeschränkte Bandbreite zur Verfügung. Die hohe Performance des HAMNET kann man daher nur mit einer "echten" HF-Anbindung erleben.

PPTP/VPN-Zugänge:

DB0RES (Rees/Niederrhein)
DB0FHN (Nürnberg)

Die oben genannten Zugangspunkte verfügen über verschiedene Autorisierungs-mechanismen, um einen unbefugten Zugriff (z.B. durch Nichtfunkamateure) zu verhindern. Einzelheiten darüber sind den jeweiligen Webseiten zu entnehmen. Sehr hilfreich für eine einfache Autorisierung ist eine bestehende Echolink- bzw. Packetradio-Verbindung. Bei Problemen mit der Einrichtung helfen die jeweiligen Betreiber der Zugangspunkte gerne weiter.

Anmelden


Vor wenigen Tagen haben wir von der Bundesnetzagentur die Genehmigung zum Betrieb eines ATV-Relais am Standort von DK0WP erhalten. Das Rufzeichen ist DB0TV, alle beantragten Frequenzen wurden zugeteilt. In einer ersten Testphase wird das Signal von DB0TV zeitweise auch über die Clubstation DK0WP übertragen. Dies erfolgt entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen jedoch ausschließlich beaufsichtigt und somit nur zu unbestimmten Zeiten abends oder am Wochenende. Nach der Inbetriebnahme der Sender von DB0TV werden diese dann dauerhaft eingeschaltet sein. Aufgrund des noch nicht ganz optimalen Standorts wird DB0TV zunächst jedoch hauptsächlich eine Einrichtung für experimentelle Zwecke sein.

Weitere Informationen zu DB0TV gibt es unter www.db0tv.de